top of page

Die vier Arten von Stress

Aktualisiert: 18. Apr.



Dies ist eine Abschrift des obigen Videos.


Hallo zusammen, willkommen zurück zu Burnout Help Stress und Burnout Erste Hilfe.

Heute möchte ich mit Ihnen über die vier Arten von Stress sprechen, die wir erleben können.


Die vier Arten sind:

  • struktureller Stress

  • mentaler und emotionaler Stress

  • biologischer und chemischer Stress

  • spiritueller Stress


Erstens, struktureller Stress. Wenn Sie sich zum Beispiel das Bein gebrochen haben oder wenn Sie ein Problem mit Ihrer Wirbelsäule und Ihrer Haltung haben oder wenn etwas mit Ihren Knochen oder Ihren Wirbeln nicht stimmt, dann ist das struktureller Stress. Diese Art von Stress wird am besten von einem Therapeuten behandelt, der sich das ansehen kann, oder von Ärzten, wenn Sie sich etwas gebrochen haben. Es handelt sich also um eine sehr spezielle Art von Stress. Aber es ist trotzdem eine Form von Stress. Es ist Stress für Ihren Körper, aber er wirkt sich auch auf Ihren mentalen und emotionalen Zustand aus.


Die zweite Art von Stress ist biologischer und chemischer Stress. Was meine ich hier mit biologischem oder chemischem Stress? Wenn Sie ein Problem auf zellulärer Ebene haben, wenn Sie Krebs haben, wenn Sie Giftstoffen ausgesetzt waren, wenn Sie Viren oder Bakterien haben, dann sind das alles biologische oder chemische Arten von Stress. Irgendetwas passiert auf zellulärer Ebene oder auf der Ebene der DNA, und das stresst Sie. Das kann Ihren Körper von innen heraus enorm belasten, und das hat natürlich auch Auswirkungen auf Ihre psychische Gesundheit. Das ist es, was wir mit biologischem und chemischem Stress meinen. Wir müssen uns darüber im Klaren sein, dass jede Art von Stress für den Körper Stress im Allgemeinen ist. Es ist nicht so, dass Stress nur von Dingen ausgeht, die uns hier oben (Kopf oder Gehirn) betreffen. Wenn Ihr Körper auf sehr direkte Weise gestresst ist, z. B. durch eine Krankheit oder wenn Ihr Körper durch einen Virus gestresst ist, der Sie infiziert, oder durch einen Mangel an einem Vitamin oder durch eine Bakterie in Ihrem Darm, dann ist das Stress für Ihren Körper. Aber es ist auch Stress, der sich auf einer höheren Ebene auf Sie auswirkt, auf einer anderen Ebene.


Das ist die Brücke zur dritten Art von Stress: mental und emotional. Wenn wir an Stress denken, denken wir oft an diese Art von Stress. Mentaler oder emotionaler Stress kann aber auch aus vielen verschiedenen Gründen entstehen. Er kann von einem Trauma in der Jugend herrühren oder von der Unfähigkeit, positive Gefühle zu empfinden. Vielleicht gibt es in Ihrem Körper eine Störung bei Ihren Hormonen oder Neurotransmittern. Das ist biologischer und chemischer Stress, der aber auch mit mentalem und emotionalem Stress verbunden ist. Sie könnten auch mentalen oder emotionalen Stress haben, weil Ihre Beziehung in die Brüche gegangen ist oder weil Sie ein Elternteil verloren haben oder weil Sie Ihren Arbeitsplatz verloren haben oder weil es auf der Arbeit viele Umstrukturierungen und neue Dinge gibt oder weil Sie jemand angeschrien und nicht richtig behandelt hat. Das alles sind Formen von mentalem und emotionalem Stress.


Die letzte Art von Stress ist das, was wir als spirituellen Stress bezeichnen. Hier beziehen wir uns auf die größeren Fragen des Lebens. Ich würde sagen, Dinge wie Zweck, Sinnsuche, Identitätssuche... Sehr oft kommen Menschen an einen Punkt in ihrem Leben - und ich habe das selbst erlebt -, an dem sie sich fragen: "Wer bin ich?", "Was ist die neue Version von mir?". Vor allem, wenn Sie zu den Menschen gehören, die zu Stress neigen, sind Sie wahrscheinlich jemand, der dazu neigt, sich diese Fragen zu stellen, oder zumindest an einen Punkt kommt, an dem diese Fragen relevant werden. Habe ich eine Beziehung zu einer höheren Ebene, was auch immer das für Sie bedeuten mag? Das muss nicht unbedingt die traditionelle Religion sein. Es kann auch etwas anderes sein, z. B. Zweck, Sinn, Zugehörigkeit... bin ich in diesem Bereich erfüllt? wenn nicht, dann erlebe ich wahrscheinlich Stress in diesem Bereich.


Das sind die vier Arten von Stress. Ich hoffe, das war hilfreich für Sie, um einen Überblick zu bekommen und zu verstehen, welche Art von Stress ich gerade erlebe und wie er sich auf unterschiedliche Weise auf mich auswirkt.


Wir sprechen uns später und haben einen schönen Tag.


Tschüss..





18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page